Home  
  Über uns Koordination Kooperationspartner Programm Kontakte Links  
 

 

 

 

 

  Kämpfen anders: Sich selbst und anderen begegnen

 
  Kämpfen anders: Sich selbst und anderen begegnen

Ziele des Seminars sind die Gewaltprävention und die Förderung der individuellen Entwicklung der Teilnehmer/innen. Ihnen wird der eigene Umgang mit unterschiedlichen Situationen bewusst gemacht und sie entdecken auf dieser Basis neue Handlungsmöglichkeiten. Trainiert wird insbesondere mit Einzel- und Gruppenübungen aus der „Ki-, Körper- und Gestaltarbeit. Klare Regeln und Rituale etwa zur gegenseitigen Achtung sind wichtiger Teil des Seminars.

Kursleiter: Jürgen Brilmayer
Kursdauer: Je nach Intensität 1 bis 3 Tage
Infos und Anmeldung >>>


  GegenDRUCK
Ein Gewaltpräventionstraining für Jugendliche von 11-15 Jahren
 
  GegenDRUCK

Alle wollen was von mir! Ich soll
- pünktlicher sein
- cool sein
- schneller sein
- die „richtige“ Musik hören
- fleißiger sein
- freundlich sein
- ordentlicher sein
- und dabei gut aussehen...

Von allen Seiten kommen Erwartungen, die man überhaupt nicht alle erfüllen kann. Das ist anstrengend. Wo bleibe ich da? Wie schaffe ich es, nicht zu vergessen, was ich will? Meinen Weg in dem Kuddelmuddel aus den Ansprüchen und Forderungen um mich herum zu finden? Ohne, dass mir die Puste ausgeht? Ohne auszurasten oder mich nur noch zu verkriechen? Der Druck wird scheinbar immer größer und man verliert den Überblick ...

Wenn Du Dich hier wiederfindest kannst du dagegen etwas tun. Mit alltagstauglichen Tricks zeigen wir Dir,
- welche Kraft tatsächlich in Dir schlummert und wie Du sie für Deine Ziele nutzen kannst
- wie man sich selbst (im besten Fall: lässig) aus der Gefahrenzone holt, wenn der Druck zu groß wird
- wie man lernt, Situationen richtig einzuschätzen und so zu handhaben, dass es erst gar nicht zum crash kommt

Ein feiner Nebeneffekt bei diesem Training ist: Du wirst besser Bescheid wissen, wer Du bist und was Du willst. Klingt erstmal komisch, ist aber wahr: Je klarer Du Dir darüber bist, wer Du bist und was Du willst, desto klarer wird auch die Auseinandersetzung mit Deinem Umfeld. Das heißt allerdings nicht, dass Dir plötzlich alles in den Schoß fällt, was Du Dir wünschst, sondern dass Du druckfreier Entscheidungen treffen lernst, die Dich in die von Dir gewünschte Richtung bringen.

Ziel
Wir lernen, konflikthaft erlebte Alltagsituationen selbst kreativ, konstruktiv und gewaltfrei lösen zu können. Wir setzen uns mit einfachen Deeskalationstechniken und Konfliktlösungsstrategien, der Erweiterung der eigenen Handlungskompetenzen und Schlüsselqualifikationen für einen gelungenen Umgang mit heftigen Gefühlen auseinander.

Kursleiter: Jürgen Brilmayer
Kursdauer: Je nach Intensität 1 bis 3 Tage
Infos und Anmeldung >>>


  Stark genug für ein NEIN zu Drogen
Ein Training zur Suchtprävention für junge Erwachsene
 
  Stark genug für ein NEIN zu Drogen

In diesem eintägigen Stärke- und Präventionsworkshop geht es um Drogenerziehung ohne mahnenden Zeigefinger, der abseits von kontraproduktiven Null-Toleranz-Konzepten wissenschaftlich fundierte und leicht verständliche Informationen für junge Erwachsene zur Verfügung stellt. Er betont Fähigkeiten und Talente der Teilnehmer, indem er mit einem zeitgemäßen Resilienzansatz arbeitet. Körperarbeit ist das Medium, das Erfahrungen ermöglicht, die unter die Haut gehen. Hier liegt sein Nutzen für die jungen Erwachsenen.

Ziele
Durch das Seminar soll der Blick der Teilnehmer für die Bedeutung einer individuellen Kompetenz für den Umgang mit Drogen geschärft und erweitert werden. Die jungen Erwachsenen sollen für Risiken und Gefahren des Drogenkonsums sensibilisiert werden. Der Nutzen gelingender sozialer Netzwerke soll erfahrbar werden.

Im Einzelnen geht es darum...,
- eine andere Art eigener Stärke kennen zu lernen, als sie vertraut ist
- sich selbst- und andere realistisch einzuschätzen
- den eigenen Raum und den Raum des anderen wahrzunehmen und zu achten
- sozial verträglich mit Grenz-Situationen umzugehen, in denen scheinbar nichts mehr geht
- einen wertschätzenden, offenen, vertrauensvollen Umgang miteinander zu erleben

Die Methoden
Differenzierte Körper-Übungen aus verschiedenen Bewegungssystemen, Systemisch ganzheitliche Herangehensweise, Prozessorientierte Begleitung, Spiegeln, Reframing, usw. Geschichten, Metaphern und Gespräche zu Aspekten menschlicher Begegnungen sowie Elemente aus Methoden und Ansätzen wie K!KG, TZI, NLP, MI, Gesprächsführung, Multiperspektivische, Vier-Seiten-Kommunikationsmodell, usw.

Kursleiter: Jürgen Brilmayer
Kursdauer: Je nach Intensität 1 bis 3 Tage
Infos und Anmeldung >>>


  Das Chaos der Gefühle:
Werde, der du bist – sei, der du werden kannst
 
  Das Chaos der Gefühle:

Jugendlichen verschiedener Altersgruppen wird Gelegenheit gegeben, durch erlebnis- und selbsterfahrungsorientierte Aktionen, Übungen und Diskussionen mit sich, den eigenen und den Gefühlen der anderen Teilnehmer/innen in Kontakt zu kommen. Als Orientierung dient dabei die Annahme, dass ein wertschätzender, liebender Umgang mit sich selbst und anderen eine Voraussetzung für ein glückliches, freudvolles Leben ist.

Kursleiterin: Sandra Wettling
Kursdauer: Je nach Intensität 1 bis 3 Tage
Infos und Anmeldung >>>


  Aktionstage „Risiko, Regeln & Rituale“

 
  Aktionstage „Risiko, Regeln & Rituale“

Schule ist ein Ort, an dem nicht nur Wissen vermittelt, sondern auch Gesundheit gestaltet wird. Schüler entwickeln ihre Balance zwischen Leben und Entspannen. Dazu gehört auch die Sehnsucht nach Rauschzuständen. Dies bedeutet meist auch Experimente mit Alkohol, Cannabis und anderen Drogen.
Dieser Aktionstag sensibilisiert die Schüler und gibt Impulse, den Gebrauch (il)legaler Drogen anders als bisher zu betrachten. Wir erarbeiten spielerisch eine Haltung vorsichtigen Respekts, ohne durch eine allzu mahnende Rolle die Auseinandersetzung zu gefährden.

Kursleiter: Dr. Henrik Kröninger-Jungaberle mit Team, Jürgen Brilmayer

Für Schüler aller Schulformen (auch gemischt) der Klassen 8 – 12
Gruppenstärke: 40 bis 75 Schüler/innen
Infos und Anmeldung >>>


  Maßgescheidertes Seminar
Ihr Wunsch-Seminar
 
  Maßgescheidertes Seminar

Gerne helfen wir Ihnen beim "Anpassen" eines Seminars an die ganz spezielle Thematik in Ihrer Klasse, Ihrem Verein oder Ihrer Einrichtung. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Infos und Anmeldung >>>


  R-E-S-P-E-C-T yourself
SELBSTbestimmt und SELBSTbewusst
 
  R-E-S-P-E-C-T yourself

Jeder ist der Mittelpunkt seines Universums. Jeder hat eine andere Sicht auf die Dinge und meint, es am besten zu wissen. Meinungen, Forderungen, Wünsche der Menschen, die dir begegnen, kollidieren unentwegt. Da verliert man schnell den Überblick. Was will ICH eigentlich? Was passiert hier mit mir? Und wieso denn bloß? Wie kann ich es selbst steuern?

Hier kannst Du erfahren…
- Deine Stärken und Schwächen besser kennen zu lernen
- Deine eigenen Grenzen zu erkennen und zu erfahren, wo du offen sein kannst und wo Du Dich besser schützt
- Die Grenzen und den Raum der anderen wahrzunehmen und zu respektieren

In diesem Seminar geht es immer um Dich und um die Art und Weise des Austauschs mit anderen:
- Wie läuft ein respektvoller Austausch ab?
- Was bedeutet es, echte Freunde zu haben und wie findest Du sie?
- Was gibst Du von Dir preis?
- Was machst Du, wenn Du glaubst, einen Fehler gemacht zu haben?
- Oder wenn Du verletzt worden bist? ...

Ziel
Die Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenz, die Erhöhung der Sensibilität für zwischenmenschliche Vorgänge, die Erweiterung der Eigen- und Fremdwahrnehmung und damit die Steigerung von Selbstbewusstsein und Selbstwert.

Kursleiter: Jürgen Brilmayer
Kursdauer: Je nach Intensität 1 bis 3 Tage
Infos und Anmeldung >>>


  Fit für die Schule, den Beruf und das Leben

 
  Fit für die Schule, den Beruf und das Leben

Ziel des Seminars ist das Fördern von Selbstverantwortung, Sozialverhalten (Teamarbeit) und das Vermitteln von innovativen Lernmethoden. Die Jugendlichen lernen neue Lernstrategien, die es ihnen erleichtern, den Lernstoff zu verstehen und wiederzugeben. Sie erhalten Unterstützung und erfahren, wie sie mit ihren persönlichen Fragen, z. B. nach dem richtigen Beruf, bei der Suche nach Selbstwert und Sicherheit und mit ihren Gefühlen für Liebe und Beziehung besser umgehen können.

Kursleiterin: Luitgard Dannhardt
Kursdauer: Je nach Intensität 1 bis 3 Tage
Infos und Anmeldung >>>


  Das Fair-Streit-Training

 
  Das Fair-Streit-Training

In diesem Seminar werden Fairness-Rituale und Übungen zum konstruktiven Umgang mit Aggressionen vorgestellt, die jederzeit im Alltag angewendet werden können. Dazu gehört auch die persönliche Weiterbildung im Umgang mit den eigenen Gefühlen und Affekten bei Streitigkeiten. Grundlage bilden die Methoden der gewaltfreien Kommunikation nach G. R. Bach und K. Moosig.

Kursleiterin: Angelika Hartwig
Kursdauer: Je nach Intensität 1 bis 3 Tage
Infos und Anmeldung >>>


  Teamentwicklung

 
  Teamentwicklung

Jede Klasse kann mal in Schieflage geraten. Dann gilt es, neue Ressourcen zu erschließen: den Wert gegenseitiger Unterstützung für den Lernerfolg zu erkennen, die Qualität eines guten Miteinanders zu erfahren und auf angemessene Weise Perspektiven für Teamgeist oder Gemeinschaft zu entwickeln.

Ziel des Seminars ist es, die Jugendliche darin zu stärken, mehr Mut und Offenheit zu entwickeln, um miteinander zu reden, Konflikte konstruktiv zu lösen, sich aufeinander zu beziehen und Verantwortung zu übernehmen.

Die Inhalte sind variabel und orientieren sich an den Spezifitäten, welche durch Alter und Fähigkeiten der Schüler/innen vorgegeben sind. In einem persönlichen Gespräch zwischen Lehrer/in oder Gruppenleiter/in und der Kursleitung können Inhalte abgestimmt und Schwepunkte definiert werden.

Kursleiter: Nico Bittner
Kursdauer: Je nach Intensität 1 bis 3 Tage
Infos und Anmeldung >>>


  Anti-Mobbing-Training

 
  Anti-Mobbing-Training

Schwerpunkt des Antimobbing-Trainings sind Übungen und Spiele zur Stärkung der Wahrnehmung und des Selbstwerts. Feste Regeln fördern den gegenseitigen Respekt und führen dazu, sich untereinander ernster zu nehmen. Übungen zur Grenzsetzung stärken das Selbstbewusstsein und helfen eigene Grenzen deutlicher klarzumachen. Übungen zur Grenzeinhaltung führen im spielerischen Miteinander dazu, die Grenzen des Anderen körperlich spürbar wahrzunehmen. Das Thema Mobbing–Strukturen und Handlungsmöglichkeiten der Beteiligten wird erarbeitet. Zur Förderung der Empathie mit möglichen Opfern, werden einzelne Mobbingszenen im Rollenspiel nachgestellt und Lösungsmöglichkeiten ausprobiert. Übungen und Spiele zum Dampfablassen und zur Kooperation gehören ebenso zum Programm wie Förderung und Stärkung der Gemeinschaft.

Kursleiterin: Angelika Hartwig
Kursdauer: Je nach Intensität 1 bis 3 Tage
Infos und Anmeldung >>>


  „Wenn zwei sich streiten...!“
Schlichterausbildung für hilfsbereite Schüler/innen
 
  „Wenn zwei sich streiten...!“

Konflikte entstehen überall, wo Menschen aufeinandertreffen. Wenn die „Streithähne“ nicht in der Lage sind, Ihren Konflikt auf eine für alle Beteiligten gute Art und Weise auszutragen, benötigen sie unter Umständen Hilfe. Streit schlichten will jedoch gelernt sein! Unser Schlichter-Training ist für Schüler/innen gedacht, die Interesse haben, sich in Ihrer Schule im Streitfall zu engagieren, andere zu unterstützen und sie auf dem Weg der Konfliktregelung zu begleiten. Sie lernen, Situationen genauer einzuschätzen, die richtige Haltung und die richtige Tonart zu finden, um aus Streithähnen wieder gesprächsbereite Menschen zu machen. Wir trainieren: sicheres Auftreten, Gerechtigkeitssinn, Erkennen von Stimmungen, Eingehen auf Gefühle, Gesprächsführung, wie man in Bedrohungssituationen reagieren sollte usw.

Gruppengröße:
10 bis 14 Schüler/innen (Größere Gruppen auf Anfrage).

Kursleiter/in: Jürgen Brilmayer; Angelika Hartwig
Kursdauer: Je nach Intensität 12 bis ca. 20 Std
Infos und Anmeldung >>>